Freitag, 30. Januar 2015

[Rezension] Kim Kestner - Die Zeitrausch-Trilogie, Band 3: Spiel der Gegenwart

Buchinfos: 
  • Titel: Die Zeitrausch-Trilogie, Band 3: Spiel der Gegenwart
  • Autor: Kim Kestner
  • Seitenanzahl: 353
  • Verlag: Impress
  • Preis: 3,99 Euro (ebook)

Inhalt

Das Spiel um Alison und Kay geht in die letzte Runde. Doch so richtig spielen können die Menschen in der Zukunft mit Alison nicht mehr, denn sie hat es geschafft sich zu lösen. Durch einen Störsender kann sie niemand mehr orten geschweige denn in die Zukunft zurück holen. Alison schafft es mittleweile sogar selbst zu portieren. Sie begibt sich nun auf die Suche nach Kay, um mit ihm für immer zusammen sein zu können. Nachdem sie ihn endlich gefunden hat und sie sogar gemeinsam in ihrer "Gegenwart" sind, scheint es als hätten sie ihr Glück endlich gefunden. Doch der Schein trügt - auch diese Gegenwart ist nicht Alisons Gegenwart und Alisons Bruder findet auch hier den Tod. Beide müssen nun versuchen den Tod von Jeremy zu verhindern - und Alison gelingt es tatsächlich Kay mit sich zusammen zu portieren. Ihre Reise wird jedoch nicht einfach und verbirgt einige Gefahren wie auch Überraschungen mit sich. Werden sie es schaffen? Wird Jeremy überleben? Und was wird aus den Zeitreisen werden?


Meine Meinung

Wow!!! Mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen, denn ich bin total geflasht. Wieder einmal hat mich Kim Kestner mit dem dritten und letzten Roman vollkommen überzeugt. Ich bin fasziniert und traurig gleichzeitig, denn: Ich will mehr davon!!!! 

Der dritte Teil fängt relativ ruhig an. Alisons Gespräch mit ... war für sie aufschlussreich genug, um sich auf die Suche nach Kay zu begeben, den sie auch relativ schnell findet und mit in ihre Gegenwart portieren kann. Doch ist mir der Anfang dann doch etwas zu ruhig, um wahr zu sein. Der Schein trügt und man wird schnell auf die falsche Fährte gelockt - im positiven Sinne. Beim Lesen saß ich vollkommen angespannt da und habe auf DEN Drehpunkt gewartet. Auf den Punkt in der Geschichte, in dem es wieder bergab geht und nicht nach Happy End scheint. Und genau der Punkt kommt natürlich auch. Denn beide befinden sich wider Erwarten natürlich nicht in der richtigen "Gegenwart" von Alison. Wahnsinnig spannend wird das Abenteuer (ich mag es eigentlich gar nicht so nennen, denn es ist eigentlich ein Horrorszenario für die beiden) weiter erzählt. Immer und immer wieder reisen die beiden durch die Zeit, um Alisons Bruder Jeremy zu retten. 

Auch dieser Teil wird komplett aus Alisons Sicht erzählt. Ich finde das macht es mir leichter in Alison hineinzuschlüpfen und das meine ich wirklich so. Die Schilderungen sind so "real", dass ich alles bildlich vor Augen hatte. Es hat sich während des Lesens schon ein Film in meinem Kopf abgespielt. Für mich zeigt das, dass die Geschichte um die beiden wirklich filmreif ist. Selten ist es so, dass ich nach dem Lesen eines Buches sage, das würde ich mir definitiv als Film angucken wollen. 

Die beiden Charaktere Alison und Kay sind mir wahnsinnig ans Herz gewachsen. Sie harmonieren so gut miteinander. Beide sind mittlerweile so gut aufeinander eingespielt, dass jeder genau weiß was zu tun ist. Toll finde ich natürlich auch die Zweisamkeit gerade am Anfang in der ruhigen Phase. Alles scheint toll, die beiden sind super happy und glücklich, dass man sich richtig mit ihnen freut, auch wenn man weiß, dass das mit Sicherheit noch nicht alles gewesen ist. Klasse finde ich auch die Entwicklung von Alison von Band 1 bis 3. War Alison in Band 1 noch eingeschüchtert von allem und auf Kay total angewiesen, so ist sie in Band 3 total selbstständig und erwachsen geworden.

Die Handlung ist in sich total schlüssig. Alles ist nachvollziehbar und auch die Parallelen zu Band 1 und Band 2 können gezogen werden. Immer wieder tauchen Situationen auf, die man aus den ersten beiden Teilen bereits kennt, die nun aber eine logische Erklärung erhalten. 

Insgesamt hat Kim Kestner hier eine wahnsinnige Trilogie geschaffen, die es wirklich in sich hat. Während des Lesens war ich fanatisch und konnte gar nicht aufhören mit lesen. Ich wurde vom ersten Teil an in den Bann gezogen und bin nun traurig, dass es zu Ende ist, glücklich aber darüber die Bücher gelesen zu haben. Ich kann sie jedem nur ans Herz legen.


Wertung



Kommentare:

  1. Huhu

    Bin gerade über deinen Blog gestolpert :)
    Hast einen tollen Blog :) Bin direkt als Leserin geblieben

    Viel Spaß noch beim Lesen und Bloggen

    Liebe Grüße

    Nicky (the-infinite-bookshelf.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)

    Ich mag Zeitreisegeschichten unheimlich gerne, daher muss ich mir wohl diese Trilogie näher anschauen :). Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen