Mittwoch, 16. Juli 2014

[Rezension] Luisa Sturm - Ein ganzes Ja

Buchinfos:
  • Titel: Ein ganzes Ja
  • Autor: Luisa Sturm
  • Seitenanzahl: 392
  • Verlag: Dezemberkindverlag
  • Preis: 2,99 Euro (ebook)

Inhalt

Becca ist 15 Jahre jung und neu auf der Schule - und verliebt sich sofort in den Mädchenschwarm Erik. Ihre Freundin warnt sie noch, doch diesmal ist alles anders, denn auch Erik hat sich verliebt. Die erste große Liebe - doch nach und nach fängt sich Becca an zu fragen, ob es das ist was sie will. Erik will seinen Traum verwirklichen, er will fliegen, bei der Bundeswehr. Becca will Lehrerin werden. Doch um mit Erik zusammen sein zu können, müsste sie alles aufgeben und ihm überall hin folgen, wo er eingesetzt ist. Die beiden entfernen sich immer mehr voneinander. Wie wird sich Becca entscheiden? Wird sie ihrer großen Liebe folgen?


Meine Meinung

Wow! Ich bin jetzt noch total geflasht von der Geschichte. Schon der Titel und das Cover haben mich sehr angesprochen. Das Cover sieht mit der schwarzen Silhouette und dem gelb/gold sehr stimmig aus und fällt auf. Der Titel erinnert mich an "Ein ganzes halbes Jahr". 
Die Protagonistin Becca gefällt mir sehr gut. Wir durchleben mit ihr zusammen einen großen und wichtigen Teil in ihrem Leben: die erste große Liebe. Anfangs fand ich die Beziehung zwischen den beiden wirklich toll. Ich finde es Wahnsinn, dass Erik Becca so viel Zeit mit dem ersten Mal gelassen hat. Von den Schilderungen vorher über ihn ist er überhaupt nicht der Typ dafür, aber mit Becca ist alles anders. Da werden alle anderen Mädchen ausgeblendet. Doch nach und nach entwickelt sich Erik für mich ins Negative. Er ist wahnsinnig eifersüchtig und lässt das Becca spüren. Auch Becca spürt, dass sich etwas in ihrer Beziehung geändert hat, doch kann sie es nicht richtig deuten. Dafür liebt sie ihn viel zu sehr. Erik ist mir zu egoistisch. Als er von Becca verlangt mit ihr zu gehen und ihre Karriere links liegen zu lassen, denkt er nur an sich und beachtet Beccas Gefühle und Wünsche nicht. An dieser Stelle habe ich mich bereits gefragt, wie die Geschichte enden wird.
Der Schreibstil hier ist so fesselnd, dass ich das Buch teilweise nicht aus der Hand legen wollte. Gerade der erste Teil hat mich total fasziniert, danach gibt es eine Wendung und es wird ein ganz klein wenig langatmig, aber nicht weniger spannend. Geschrieben ist das Buch aus Beccas Sicht und Ich-Perspektive. Ich konnte mit Becca mitfühlen. Alles ist so authentisch und real, dass ich mich tatsächlich gefragt habe, ob es sich heir um eine Autobiographie handelt und Luisa Sturm Teile der Geschichte vielleicht sogar selbst durchgemacht hat. Alles ist glaubwürdig und hätte genau so passieren können.

Dieses Buch beinhaltet Glücksgefühle, Tragik, Liebe, Humor und Trauer zugleich. Der Autorin ist eine so mitfühlende Liebesgeschichte gelungen, dass man gar nicht aufhören will mit lesen. An so mancher Stelle kamen mir beim Lesen die Tränen. Bitte lest dieses Buch! Es ist fantastisch!

Wertung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen