Freitag, 2. Mai 2014

[Rezension] Miranda J. Fox - Zuckersüßes Chaos

Buchinfos:
  • Titel:Zuckersüßes Chaos
  • Autor: Miranda J. Fox
  • Seitenanzahl:331
  • Preis: 0,99 Euro


Inhalt


Claire, süße 22 Jahre alt, zieht zu ihrer Cousine, um dort ihr Studium zu beginnen. Sie ist das komplette Gegenteil zu ihrer Cousine. Während ihre Cousine eine Party nach der anderen feiert, bleibt Claire lieber zu Hause, lernt und geht arbeiten. Doch macht sie die Rechnung ohne ihre Cousine, die sie von nun an auf jede Party mitschleift. Somit lernt sie auch Jason, einen guten Freund ihrer Cousine, kennen. Doch diese rät ihr die Finger von ihm zu lassen. Zur gleichen Zeit lernt sie auch Taylor kennen, das volle Gegenteil zu Jason. In Taylor verliebt sie sich sofort, denn er ist ihr Traummann. Doch stellt es sich als nicht so einfach dar. Er ist Footballspieler und ist ständig beim Training. Jason hingegen, den Claire eigentlich hasst und der überhaupt nicht ihr Typ ist, ist ständig da. Claire ist von seiner Art genervt, er ärgert sie permanent, pendelt ständig an und lässt einfach nicht locker. Hinzu kommt noch, dass Jason bei Claire und ihrer Cousine einzieht. Doch ist Claire auch neugierig und fühlt sich auf eine gewisse Art und Weise von Jason angezogen. Wie wird sie sich letztendlich entscheiden?



Meine Meinung

Die Geschichte ist aus Sicht von Claire geschrieben. Wir erfahren hier ihre ganzen Gefühle auf eine süße Art und Weise. Die Liebesgeschichte ist wirklich aufregend. Trotz dass sie eigentlich sehr einfach ist, hat sie mich total gefesselt. Ich habe mit Claire richtig mitgefiebert und mitgelitten. Die Lager Taylor und Jason betreffend sind hier wirlkich sehr gespalten. Doch stand für mich sehr schnell fest, dass ich auf der Seite von Jason stand. Jason wird hier als geheimnisvoller, interessanter, attraktiver Typ geschildert. Trotz seiner neckenden Art, macht es ihn interessant. Gerade das ist so aufregend. Taylor hingegen ist lieb und nett und wahrscheinlich wirklich für alle der Traumtyp. Doch ist er einfach zu glatt und hat keine Ecken und Kanten, die eine Liebesgeschichte erst interessant machen.
Anfangs hatte ich mit Jason ein wenig Probleme, da er wirklich fies zu Claire ist. Er hat Claire ständig in ein neues Schlamassel hineingeritten und hat es so hingestellt als sei es Claires eigenes Verschulden. Sie tat mir wirklich leid und ich hoffte, dass ihre Begegnung mit Taylor noch ausgebaut wird. Nur blieb Taylor wirklich sehr im Hintergrund und man las fast gar nichts mehr von ihm. Dies ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich meine Meinung schnell änderte und ich dann hoffte, dass sich Claire für Jason entscheidet. Die Entwicklung in diese Richtung war mehr als aufregend und für Claire ein kleines Abenteuer. Sie entdeckte eine ganz andere Seite an sich und das finde ich erstaunlich. Im wahren Leben würde mich persönlich ein Typ wie Jason null interessieren, doch hier im Buch war er total aufregend. Auch finde ich Claires Mut erstaunlich. In manchen Situationen habe ich kurz die Luft anhalten müssen und gedacht „Oh nein, das tut sie jetzt nicht wirklich…!“

Miranda J. Fox hat hier eine zuckersüße Liebesgeschichte entwickelt, die ich mit Faszination verfolgt und verschlungen habe. Es ist eine tolle Geschichte für zwischendurch, bei der man herrlich abschalten kann. Leider finde ich das Ende etwas zu offen, aber es lässt hoffen, dass es vielleicht noch eine Fortsetzung gibt.

 Wertung

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen