Samstag, 26. April 2014

[Schnäppchen des Tages] Anna Katmore - Märchensommer

Seitdem ich mein Kindle Paperwhite habe, bin ich immer wieder auf der Suche nach günstigen Angeboten für ebooks. Dazu eignet sich zum Beispiel die Wunschliste bei Amazon hervorragend. Wenn ich ein ebook bei Amazon sehe, was mir gefällt, packe ich es immer gleich auf meine Wunschliste. Und es lohnt sich wirklich die Wunschliste täglich anzuschauen, denn gerade bei ebooks ändern sich die Preise ganz schnell mal. So konnte ich einige ebooks, die eigentlich 2, 3 oder auch mehr Euros gekostet hatten als ich sie auf meine Wunschliste packte, für weniger Geld oder sogar für 0,00 Euro erwerben. Wie das geht? Ganz einfach, Amazon zeigt den Preis des ebooks an von dem Zeitpunkt als man das Buch zur Wunschliste hinzugefügt hat. Ändert sich der Preis, so wird das dann auch angezeigt, siehe Beispielbild.


Aus diesem Grund sind meine Neuzugänge auch immer so wahnsinnig hoch (ihr werdet es in meiner nächsten Lesestatistik wieder sehen!). Auch meine Leser möchte ich gerne an meinen "Schnäppchen" teilhaben lassen und werde deswegen hin und wieder ein solches hier einstellen, wenn es mir über den Weg läuft.

Das Bild oben ist nur ein Beispiel. Heute habe ich aber ein anderes Schnäppchen für euch. Und zwar das Buch


Preis: 0,94 Euro
(vorher 2,99 Euro) 


Inhaltsangabe/Kurzbeschreibung:

Niemand sollte so provokativ sein und dabei solch ein süßes Lächeln haben. Mit jeder einzelnen Bemerkung scheint Julian sie herauszufordern. Doch wenn es um sein dunkles Geheimnis geht, bekommt Jona eine Gänsehaut. Jona Montiniere sitzt tief in der Patsche. Genauer gesagt sitzt sie mit Handschellen gefesselt vor einem Richter. Die smarte Siebzehnjährige, die um keine spitze Bemerkung verlegen ist, hat keine teure Uhr und auch kein Diamantarmband geklaut, sondern nur einen dämlichen Sweater. „Zur Strafe“ soll sie nach zwölf Jahren im Jugendheim zu ihrer todkranken Mutter zurückkehren. Schlimmer noch, für die nächsten sechs Wochen muss sie Strafarbeit in den Weinbergen einer ihr unbekannten Tante in Frankreich leisten. Ja, genau. Jona ist fest entschlossen, bei der ersten Gelegenheit das Weite zu suchen. Doch dann fühlt sie sich immer mehr zu Julian, dem Krankenpfleger ihrer Mutter, hingezogen. Verspielt, verständnisvoll und so süß, dass sie Schmetterlinge bei seinem Anblick überfallen, ist er alles, wovon Jona je geträumt hat—doch nie im Leben würde sie das ihm gegenüber zugeben. Am Ende der ersten Woche in ihrem neuen Zuhause fragt sie sich schließlich zwei Dinge: Erstens, wie hat es Julian geschafft, sie bereits nach drei Tagen in den Armen zu halten? Und zweitens, wie zum Teufel hat er gerade ihre Mutter von den Toten auferweckt …?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen